Patchnotes zu Hearthstone-Patch 5.0 und ein paar eigene Gedanken

Wie lange musste wir auf eine neue Erweiterung warten? Die Antwort ist recht einfach, so lange wie noch nie zu vor. Heute ist der Hearthstone Patch 5.0 veröffentlicht worden und schon in zwei Tagen ist die Zeit gekommen, wo wir endlich wieder Kartenpackungen aufreißen dürfen. Mit der neuen Erweiterung – Das Flüstern der Alten Götter – wollen auch wir bei Hearthstonenews neue Wege einleiten. Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an einer Kartenübersicht, sowie an einem eigenen Deckplaner. Für die Zukunft planen wir unter Anderem eine eigene Hearthstone Liga mit hoffentlich tollen Preisen, sowie viele eigene Turniere.

Kommen wir nun zur eigentlich Änderung, die die neue Erweiterung – Das Flüstern der Alten Götter – mit sich bringt. Kurz zusammengefasst kann man sagen, es wurden 134 neue Sammelbare Karten in das Spiel hinein gepatch, einige Karten wurden abgeändert und das wohl wichtigste, es wurde ein neuer Spielmodus in das Spiel gebracht: “Der Standard-Modus“.

Der Standard-Modus:
Warum also wurde letztlich der neue Modus überhaupt in das Spiel integriert? Diese Frage ist im Grunde ganz einfach zu beantworten. In den letzten Jahren funden immer und immer mehr Karten ihren Weg in das Spiel, was auf der einen Seite sehr gut ist für ein Kartenspiel dieser Art ~ jedoch für neue Spiel ein wenig unübersichtlich wirkt auf den ersten.. ach sagen wir auf den dritten Blick. Dazu kommt noch das es auch nicht günstig ist, wenn man wirklich vor hat die Rangliste zu stürmen. Hier brauchte man bisher immer einen Großteil der Karten, um auch auf die Metaänderungen eingehen zu können. Sicherlich konnte man das ganze wohl auch mit mehr oder weniger einem soliden Deck wie den Patrion – Krieger schaffen, aber um diese Deck zusammenstellen zu können brauchte man entweder a) großes Glück beim Ziehen die richtigen Karten zu erwischen oder b) eine ganze Menge an Staub. Um es kurz zu machen, mit dem neuen Standard-Modus fallen JEDES Jahr mit dem ersten Addon alle Erweiterungen weg die, 2 Jahre zuvor veröffentlicht worden.

Ein kleines Beispiel zu dieser Erweiterung. Die ersten beiden Erweiterungen die Veröffentlicht wurden waren “Der Fluch von Naxxramas“, sowie “Goblins gegen Gnome” – Diese Erweiterungen wurden im Jahr 2014 veröffentlicht und fallen im neuen Standard-Modus dieses Jahr raus.

Des Weitern hat Blizzard nun einen festen Plan bekannt gegeben, wie sie in Zukunft vorhaben Erweiterungen zu Veröffentlichen. Es sollen ingesamt jedes Jahr 3 Erweiterungen erscheinen, davon sind zwei reine Kartenpakete sowie ein Abendteuer. Im Grunde heißt das, im Frühling, so wie jetzt kommt eine reine Kartenerweiterung, mitte des Jahres ein Abendteuer und Ende des Jahres kommt wieder eine Kartenerweiterung.

Dieses entlastet vor allem neue Spieler sehr, damit sich die alten Hasen nicht zu sehr benachteiligt fühlen hat Blizzard den alten Modus beibehalten und ihm den Namen “Wilden Modus” gegeben. Wobei meine Theorie dazu ist, das sie das nur gemacht haben um alte Spieler nicht zu vergraulen.. DENN wir wissen ja ~ ALLE Veränderungen sind grundsätzlich erst einmal immer schlecht! ~ 😀

Am kommenden Mittwoch ist es so weit, dann wir können endlich mit den so lang ersehnten neuen Karten spielen.

Blizzard hat sich zur Veröffentlichung auch eine nette kleine Questreihe überlegt, in der wir insgesamt 13 Kartenpackungen “geschenkt” bekommen.
– Die ersten 3 Kartenpackungen bekommen wir für das Einloggen, sobald der Patch am Mittwoch verfügbar sein wird.
– Die nächsten 5 Packungen erhalten alle Spieler, sobald sie die Quest für die ersten 3 Siege im Standard-Modus gemeistert haben. Damit aber nicht genug,
– Es gibt weitere 7 Packungen für alle Spieler die, weitere 7 Siege im Standard-Modus erringen können.

So großzügig haben wir Blizzard noch nie erlebt. Vielleicht haben sie ein schlechtes Gewissen, weil wir wirklich so lange auf neue Kartenpackungen warten mussten wir noch nie zu vor. Das gesamte Team von Hearthstonenews wünscht euch viel Spaß mit der neuen Erweiterung.

Zum Abschluss habe ich eine persönliche Frage an Blizzard: WANN wird endlich ein Turnier-Modus in das Spiel implementiert?! Wird es auch in naher Zukunft einen vernünftigen Zuschauermodus geben? Fragen über Fragen…

Zur Veröffentlichung der Erweiterung – Das Flüstern der alten Götter – verkündet Blizzard nun die ersten Kartenänderungen

Alles Weitere erfahrt ihr aus den Patchnotes:

  • Hört ihr sie? Die Erweiterung Das Flüstern der Alten Götter wird am 27. April veröffentlicht! Ihr könnt ab dann die Kartenpackungen für Das Flüstern der Alten Götter im Hearthstone-Shop kaufen und im Spiel verwenden.
  • Das Jahr des Kraken hat begonnen und damit wird das Standardformat und das wilde Format eingeführt. Weitere Infos findet ihr in unserem Blogpost Eine neue Art zu spielen auf www.playhearthstone.com.
  • Das Menü zum Herausfordern von Freunden wurde überarbeitet. Ab dem 27. April könnt ihr eure Freunde zu Spielen im Standardformat oder wilden Format herausfordern und natürlich zum Kartenchaos.
  • Der Setfilter der Sammlung wurde überarbeitet.
  • Einige Deckformeln wurden für Das Flüstern der Alten Götter aktualisiert.
  • Folgende Kartenrücken wurden hinzugefügt:
    • Schattenmondtal – Für das Erreichen von Rang 20 oder höher im gewerteten Modus im Mai.
    • Zul’Drak – Für das Erreichen von Rang 20 oder höher im gewerteten Modus im Juni.
    • Halbhügel – Für das Erreichen von Rang 20 oder höher im gewerteten Modus im Juli.
  • Die garantierte Kartenpackung am Ende der Arenarunden wird jetzt immer aus der zuletzt erschienenen Erweiterung stammen. Zudem steigt die Wahrscheinlichkeit geringfügig, eine weitere Kartenpackung aus einem anderen Standardset zu erhalten.
  • Das Emote „Tut mir leid“ wurde durch das neue Emote „Wow“ ersetzt. Wow!
  • Folgende Karten wurden geändert: Weitere Details zu diesen Änderungen findet ihr in unserem Blogpost Wie Hearthstone dynamisch bleibt auf www.playhearthstone.com.
    • Urtum der Lehren – Zieht jetzt 1 anstelle von 2 Karten
    • Naturgewalt – Die Manakosten wurden von 6 auf 5 verringert, Treants besitzen keinen Ansturm mehr und sterben nicht länger am Ende des Zugs
    • Hüter des Hains – Das Leben wurde von 4 auf 2 verringert
    • Eisenschnabeleule – Die Manakosten wurden von 2 auf 3 erhöht
    • Großwildjäger – Die Manakosten wurden von 3 auf 5 erhöht
    • Mal des Jägers – Die Manakosten wurden von 0 auf 1 erhöht
    • Klingenwirbel – Die Manakosten wurden von 2 auf 4 erhöht und der Schaden wird nur noch Dienern zugefügt
    • Messerjongleur – Der Angriff wurde von 3 auf 2 verringert
    • Lepragnom – Der Angriff wurde von 2 auf 1 verringert
    • Arkangolem – Das Leben wurde von 2 auf 4 erhöht, Ansturm wurde entfernt
    • Geschmolzener Riese – Die Manakosten wurden von 20 auf 25 erhöht
    • Meisterin der Tarnung – Die von dieser Karte gewährte Verstohlenheit hält jetzt nur noch bis zu Beginn eures nächsten Zuges an
  • Es wurden verschiedene Fehler in Bezug auf KI-Verhalten und Gameplay behoben, darunter:
    • Der Kampfschrei von Panischer Kodo wird in Kombination mit Brann Bronzebart nicht länger denselben Diener zweimal als Ziel auswählen.
    • Langbogen des Gladiators verhindert jetzt den von Sprengfalle verursachten Schaden.
  • Die Quests, bei denen ihr Trübauge der Alte und Papagei des Kapitäns als Belohnung erhalten konntet, wurden deaktiviert, da diese Karten nur im wilden Format verfügbar sind. Diese Karten können jetzt wie alle anderen hergestellt werden.
  • Die visuellen Effekte bestimmter klassischer Karten wurden verbessert.
  • Die Verbindungswiederherstellung wurde verbessert.
  • Es wurden verschiedene Grafik-, Sound- und Benutzeroberflächenprobleme behoben.
  • Hearthstone: Die besten Gasthaus-Rezepte
    • Chelsea Monroe-Cassel
    • Panini
    • Auflage Nr. 1 (22.01.2018)
    • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten

    Gern diskutiert dieses auch in den Kommentaren.
    Bleibe auch bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden.

    facebook logo          twitterlogo

     
     

    Das könnte Dich auch interessieren …

    3 Antworten

    1. flowdee sagt:

      Schön zusammengefasst, sehe ich genauso! 🙂

    1. 9. Mai 2016

      […] Solltet ihr noch eure Hearthstone-Karten entzaubern wollen, habt ihr nur noch bis zum 10. Mail 9:00 Uhr Zeit. Alle Informationen bzgl. der geänderten Karten, die mit dem Patch 5.0 geändert wurden enthaltet ihr aus dieser News. […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.