Deck Guide Murloc Paladin

Murloc Paladin Bild
Heute habe ich mal wieder einen Deck Guide für Euch und zwar den Murloc Paladin.
Vom Murloc Paladin gibt es mehrere Varianten – Control, Midrange und eben die schnelle Aggro Variante, die wir heute unter die Lupe nehmen.

In dieser Variante geht es darum die Synergie der Murlocs optimal auszunutzen und dadurch denn Gegner sehr schnell zu überrennen.
Zusätzlich zu denn Synergien nutzen wir noch einige Karten die unsere Murlocs verstärken.
Natürlich versuchen wir unser Board zu beschützen indem wir „gut“ mit den gegnerischen Dienern tauschen (wir laufen zB. natürlich gerne mit unserem 2/1 Murloc in einen 3/2 Gegner um einen größeren Murloc zu beschützen).

Kommen wir zu den einzelnen Karten:
deckguide murloc paladin
2 Grimmschuppenkomplize
Für 2 Mana 2/1 sind gute Werte und zusätzlich gibt er einem Murloc auf unserer Hand +1/+1

2 Murlocgezeitenrufer
Das ist ein Murloc der sehr sehr viel Schaden machen kann, wenn der Gegner ihn nicht töten kann, da er für jeden anderen Murloc den wir ausspielen immer +1 Angriff bekommt.

2 Murlocinquisitor
1 Mana, 1/3 sind gute Werte aber noch viel wichtiger ist das er unsere Heldenfähigkeit verändert und wir wenn wir ihn gespielt haben damit nicht mehr einen 1/1 Rekruten der silbernen Hand, sondern einen 1/1 Muloc herbeirufen was die Synergie mit unseren anderen Karten verbessert.
Ein kleiner Tipp, bevor wir denn zweiten Murlocinquisitor ausspielen können wir die Heldenfähigkeit nutzen weil wir nachdem wir Ihn gespielt haben diese gleich nochmal nutzen können.

2 Blaukiemenkrieger
Mit diesem Murloc können wir früh Schaden machen da er Ansturm hat, wir können damit aber auch überraschend die letzten Schadenspunkte machen, um den Gegner zu besiegen.

2 Hydrologin
Die Hydrologin hat mit 2/2 für 2 Mana, gute Werte und wir entdecken ein Geheimnis.
Je nach Situation kann man hier sehr flexibel das Geheimnis nehmen das uns am besten weiterhilft (zB. Wir wissen das der Gegner einen Diener von uns tötet den wir noch brauchen dann nehmen wir den Fluchtkodo oder wir wollen verhindern das wir oder einer unserer Diener vom Gegner angegriffen wird dann ist das Heldenopfer sehr gut. Um das richtige Geheimnis zu nehmen braucht es auch ein bisschen Erfahrung um abschätzen zu können was der Gegner als nächstes machen könnte.

2 Steinteichjäger
Dieser Murloc hat alles was wir wollen, er ist 2/3 für 2 Mana und wir können noch einem anderen Murloc am Feld +1/+1 geben.

1 Göttliche Gunst
Da wir mit unserem Deck so gut wie IMMER weniger Karten auf der Hand haben als der Gegner hilft uns diese Karte unsere Hand wieder aufzufüllen und die Karten zu ziehen die wir brauchen um weiter Druck machen zu können.
Wir spielen die Göttliche Gunst nur ein mal da wir NIE 2 davon auf der Hand haben wollen.

2 Murlocanführer
Das ist der MVP in unserem Deck und kann für unglaublichen Schaden sorgen. Wenn wir zum Beispiel schon 3 Murlocs am Feld haben und dann denn Murlocführer ausspielen verursachen wir 6 zusätzliche Schadenspunkte da alle unsere anderen Murlocs +2/+1 bekommen.
Zusätzlich hat es der Gegner dadurch auch schwerer unsere Murlocs zu töten da sie ja auch +1 Verteidigung haben (das hört sich nicht viel an ist aber sehr oft Ausschlag gebend).
Diesen Murloc sollten wir so gut wie möglich beschützen!!

2 Tiefenlichtseher
Der Tiefenlichtseher hilft uns unsere anderen Murlocs zu beschützen da er ihnen +2 Verteidigung gibt und sie dadurch nicht direkt an Zaubern wie zB. Weihe, Heilige Nova oder Vulkanischer Trank sterben.

2 Echtsilberchampion
DIE beste Paladinwaffe und für unser Deck sehr wichtig ist da sie sehr viele gegnerische Diener töten kann und damit unsere Diener beschützt.
Sie kann auch dazu verwendet werden, die letzten Schadenspunkte zu machen um den Gegner zu besiegen.

2 Gutmütiger Megasaurus
Diese Karte ist eine weitere die eine perfekte Synergie mit unseren Murlocs hat und sehr flexibel einsetzbar ist. Dieser Diener kann auch auf einen Schlag Spiele gewinnen, denn selbst wenn wir nur 4 1/1 Murlocs auf dem Feld haben und der Gutmütiger Megasaurus allen +3 angriff gibt werden aus 4 Schaden 16 Schade, wenn wir nicht angreifen können weil ein dicker Spotter am Feld des Gegners uns den Weg versperrt können wir Giftig wählen und schon tötet unser kleinster Murloc den dicken Spotter.
Auch bei dieser Karte braucht man ein Gefühl dafür was der Gegner als nächstes machen könnte um sie bestmöglich zu nutzen.

2 Segen der Könige
Ein SUPER Schadenspush und hilft uns einen wichtigen Murloc zu beschützen, wenn ihr den Segen auf ihn spielen da er ja nicht nur +4 Angriff sondern auch +4 Verteidigung bekommt.

2 Weihe
Mit der Weihe können wir das Feld des Gegner besser „aufräumen“, speziell gegen andere Aggrodecks kann uns das den Vorteil geben den wir brauchen um zu gewinnen.
Kann natürlich auch dafür benutzt werden um dem Gegner die letzten 2 Schaden zu machen.

1 Finja die Todesflosse
Finja ist ein fantastischer Murloc der uns hilft unser Feld mit anderen Murlocs voll zu bekommen.
Wir sollten mit ihr NUR angreifen wenn sie auch einen gegnerischen Diener töten kann damit wir auch immer die 2 Murlocs bekommen.

1 Panischer Kodo
im Moment ist der Panische Kodo eine super Karte da sehr viele andere Aggrodecks gespielt werden und er so fast immer einen gegnerischen Diener töten kann. Man kann ihn aber auch durch eine andere Karte ersetzen dazu am Ende der Kartenliste mehr.

1 Sonnenhüter Tarim
Dieser Diener kann aussichtslose Spiele drehen, wenn der Gegner zB. Viele Spotter am Feld hat und wir dadurch keinen Schaden machen können hilft er uns diese Situation zu verbessern, da dadurch unsere Murlocs oft stärker werden und die Diener des Gegners schwächer und wir so die Spotter töten können. Auch gegen den Jade Druiden ist diese Karte essenziell da wir alle Jadegolems die er am Feld hat in 3/3 verwandeln.
Manchmal können wir durch den Sonnenhütter Tarim auch den letzten noch notwendigen Schaden machen wenn er unser Mulocs die 1 oder 2 Angriff haben auf 3/3 verstärkt.
Was natürlich auch wichtig ist, der Tarim selber ist ein 3/7 Spotter, daher braucht der Gegner 3 seiner verwandelten Diener um ihn zu töten und diese 3 Diener sterben normalerweise mit Tarim da sie ja nur 3 Verteidigung haben.

1 Stachelbewehrtes Reittier
Kurz und knapp diese Karte ist absurd gut, einer unserer Diener bekommt +2/+6 und Spott und wenn der Gegner es geschafft hat diesen Spotter zu töten (der ja MINDESTENS 3/7 ist wenn wir es auf einen 1/1 spielen) bekommen wir einen 2/6 Spotter auf´s Feld. Unter dem Schutz dieser 2 Spotter können wir auch sehr viele Murlocs ausspielen die beschützt sind.
Der einzige Grund warum wir nur einen spielen ist das 6 Mana für unsere Strategie zu langsam ist und wir NIE 2 davon auf der Hand haben wollen (in so ziemlich jedem anderen Paladindeck spielt man 2 davon).

1 Tirion Fordring
DER klassische legendäre Paladin Diener 8 Mana 6/6 Gottesschild, Spott und wenn der Gegner es dann geschafft hat ihn zu töten, bekommen wir noch eine 5/3 Waffe. Viel braucht man dazu eigentlich nicht sagen. In unserem Deck kann er die letzten Schadenspunkte machen wenn das Spiel mal so lange dauert das wir ihn ausspielen und er beschützt durch Spott und Gottesschild natürlich auch die restlichen Diener die wir auf dem Feld haben.

Je nachdem welche Decks ihr oft als Gegner habt beim laddern bzw. welche Gegner ihr erwartet wenn ihr ein Turnier spielen wollt kann auch der Panischer Kodo gegen ein zusätzliches Stachelbewehrtes Reittier getauscht werden.

Mulligen
Auf der Starthand wollen wir IMMER ein bis zwei unserer 1 Mana Murlocs haben.
Wenn wir die Münze haben kann man auch einen Gutmütiger Megasaurus oder eine Echtsilberchampion behalten wenn ihr wisst was der Gegner spielt (wenn ihr wisst das ihr früh einen Diener des Gegner töten MÜSST kann man die Waffe behalten, wenn ihr euch sicher seid das die Murlocs die ihr in Runde eins und zwei ausspielt am Feld bleiben kann man den Megasaurus behalten weil er dann 2-3 Murlocs verstärkt)

Strategie
Wie schon beschrieben ist es wichtig schnell Druck zu machen.
Dazu nutzen wir die Synergien unserer Murlocs und tauschen mit Gegnerischen Dienern, um unsere anderen stärkeren Diener zu beschützen.
Wir nutzen unsere Verstärkungskarten und Diener die Murlocs verstärken, um den Gegner zu überraschen und so schnell Schaden zu machen.

Ich hoffe das euch das Deck gefällt, wenn ihr Fragen oder Verbesserungsvorschläge für den Murloc paladin habt schreibt mir das in die Kommentare.

Damit wünsche ich euch viel Spaß mit dem Deck!!

Euer Stompy

Gern diskutiert dieses auch in den Kommentaren.
Bleibe auch bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden.

facebook logo          twitterlogo

 
 


Hearthstone: Die besten Gasthaus-Rezepte
  • Chelsea Monroe-Cassel
  • Panini
  • Auflage Nr. 1 (22.01.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. TomParis sagt:

    Schöner Guide. Werde ich auf jeden Fall testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.